Neue Jugendmajestäten im Bezirk Rhein-Ahr

Neue Jugendmajestäten im Bezirk Rhein-Ahr

Maximilian Dräger und Nadine Decroupet sind die Namen der neuen Bezirksmajestäten unter den Jugendlichen des Bezirksverbands Rhein-Ahr. Sie werden ihre Vereine und den Verband als Repräsentanten bei den Diözesanjungschützentagen in Trier-Ehrang am 18. Mai vertreten. In einem spannenden Wettbewerb konnte sich Max Dräger mit 27 von 30 möglichen Ringen in der Schülerklasse mit dem Luftgewehr (Disziplin LG-aufgelegt) gegen seine Konkurrenten und Konkurrentinnen durchsetzen. Ebenso treffsicher, allerdings im deutlich schwierigeren freihändigen Anschlag, erwies sich Nadine Decroupet in der Jugendklasse (16 – 24 Jahre). Sie lag am Ende mit 24 Punkten deutlich vorne. Das Training mit dem Luftgewehr, das eine hohe Konzentrationsfähigkeit und ein ebenso hohes Maß an Körperbeherrschung fordert, hatte sich für die glücklichen Sieger ausgezahlt. Zu den ersten Gratulanten zählten, neben Bezirksbundesmeister Sigi Beiz, die Jungschützenmeister Gerd Bollig und Hubert Bahles, denen es auch vorbehalten war, in Abwesenheit des Bezirkspräses Dr. Johannes Georg Meyer, den neuen Würdenträgern die Prinzenketten umzuhängen. Mit diesem Symbol ihrer Prinzen· würde dürfen sich die beiden bis zur Austragung des nächsten Prinzenschießens bei allen offiziellen Auftritten schmücken.

Spannende Wettkämpfe im Rahmenprogramm

Vor der Siegerehrung verbrachten die Jugendlichen aus Sinzig, Heimersheim, Bad Bodendorf, Oberwinter und Remagen einen sehr abwechslungsreichen Tag auf der modernen Schießanlage der Schützengesellschaft Sankt Sebastianus Remagen und hatten Gelegenheit, ihre Fähigkeiten in weiteren Schießwettbewerben zu beweisen.

Das Serienschießen in der Schülerklasse war letztlich eine klare Angelegenheit für die gastgebende Schützengesellschaft Remagen.

Mit Alexandra Zimperfeld, die die Maximalpunktzahl von 50 Ringen erzielte, Elias Wickord und Andre Schabo, die beide jeweils 48 Ringe erreichten, standen gleich drei Schüler aus der Schüler-Trainingsgruppe der Sebastianus Schützen ganz oben in der Siegerliste.

Die Jugendklasse entschied Rene Schmieding von Sankt Sebastian Heimersheim für sich. Er erzielte ebenfalls 50 Ringe und ließ die Mitstreiter Jennifer Lennertz (St. Seb. Bad Bodendorf) mit 49 und Sascha Gerhartz (St. Seb. Heimersheim) mit 48 Ringen hinter sich. Spannungsreich verlief ebenfalls das Mannschaftsserienschießen, bei dem auch die Betreuer der Jugendlichen gefordert waren. In jeder Dreier-Mannschaft musste jeweils ein Erwachsener als Mannschaftsmitglied integriert werden.

Gewinner dieses Wettbewerbes ist die Mannschaft 1 von Sankt Sebastianus Remagen, die mit 144 von 150 möglichen Ringen den anderen Mannschaften das Nachsehen gab. Die Ergebnisse in der Gesamtübersicht sind auf der Homepage des Bezirksverbands Rhein·Ahr, www.bezirksverband-rhein-ahr-1931.de, nachzulesen.

St Sebastianus Bad Bodendorf wird neuer Ausrichter des BJT

Nachdem der Bezirksjungschützentag (BJT) nunmehr zum wiederholten Mal in Remagen ausgetragen worden war, beschloss der Bezirksvorstand, den Austragungsort für die Veranstaltung 2015 neu zu vergeben. In einem Losverfahren ermittelte man Sankt Sebastianus Bad Bodendort als nächsten Ausrichter. -AB-