Ostereierschießen und Frühlingsfest stießen auf große Resonanz

Ostereierschießen und Frühlingsfest stießen auf große Resonanz

Über riesigen Besuch aus der Bevölkerung und aus Vereinen konnte sich traditionell am Palmsonntag die Remagener Sankt Sebastianus Schützengesellschaft um Präsidenten Wolfgang

Strang freuen. Mit Kind und Kegel kam die Bevölkerung und dank des guten Kontaktes der Remagener Schützen mit den Vereinen in der Stadt kamen auch eine ganze Reihe . von Abordnungen Remagener Vereine. So herrschte auf dem Schützenplatz im Schützenhaus, in der Gaststätte und auf dem Außengelände absoluter Hochbetrieb.

Zu den Abordnungen der Vereine zählten die Feuerwehr, die Paniker, die KG Narrenzunft, die Prinzengarde, die Bruderschaft Alt Remagen, der Spielmannszug Rheinklänge und das Stadtsoldatenkorps Remagen.

Neben den Vereinsvertretern und Bürgern ließen es sich auch Karnevalsprinzessin Corinna Schilling, Kinderprinzessin Jessica Kossin, die Weinprinzessin Gina Suljicic und natürlich das amtierende Königspaar der Schützen, König Udo Ehlert mit seiner Königin Margret Ehlert nicht nehmen, das Frühlingsfest und das Ostereierschießen zu besuchen.

Absoluter Hochbetrieb herrschte auf der neuen elektronischen Luftgewehrbahn. Hier galt es, rund 5000 Ostereier auszuschießen. Daneben gab es noch die Möglichkeit, auf den Osterpreisadler anzulegen. Für die kulinarische Versorgung der vielen Gäste hatten die Schützen wie gewohnt alles bestens vorbereitet. Neben zahlreichen tollen selbstgebackenen Kuchen gab es auch Waffeln frisch aus dem Eisen. Natürlich war auch mit einem Imbissstand an die Freunde der herzhaften Genüsse gedacht.

Der Erlös aus dem Ostereierschießen bei der Remagener Sankt Sebastianus Schützengesellschaft wird wie jedes Jahr für einen unterhaltsamen Nachmittag zugunsten der Behinderten im Pfarrverband Remagen auf dem Schützenplatz verwendet. Bis in den Abend feierten die Schützen in geselligen Runden mit der Bürgerschaft ihr Frühlingsfest mit Ostereierschießen. -AB –